Adriatico

Adria

Non ci sono olandesi a Rimini
Es gibt keine Holänder in Rimini
a parte qualche turista,
außer ein paar Touristen
non ci sono ingegneri idraulici
es gibt keine Wasserbauingenieure
con progetti di riconquista,
mit Rückeroberungs-Projekten
non ci son terre da recuperare

es gibt keine Flächen, die man zurückerobern könnte
niente battaglie, tutto a posto
keine Schlachten, alles in Ordnung
sembra che debba averla vinta il mare…
es scheint, dass das Meer den Sieg davontragen wird

Certo: il lasciarsi prendere
Sicher: das sich nehmen lassen
non va sottovalutato,
darf nicht unterschätzt werden
smettere di difendere
einfach aufgeben sich zu verteidigen,
le ipotesi del passato,
die Vermutungen der Vergangenheit,
lasciarsi andare in un mare tranquillo,
sich gehen zu lassen in einem ruhigen Meer
che si lecca la riva di cui è innamorato.
das am Ufer leckt, in das es verliebt ist.
Guardalo l’adriatico
Schau sie dir an, die Adria
come si muove piano
wie sie sich langsam bewegt
questo mare un po‘ antipatico e triste;
dieses etwas unsympathische und traurige Meer
che non promette viaggi che
das keine Reisen verspricht,
non ci porterà mai lontano
uns nie weit weg bringen wird
che non ha più sorprese ma
das keine Überraschungen mehr birgt, sondern
soltanto coste e isole già viste…
nur bereits gesehene Küsten und Inseln…

Rivedo l’adriatico
Ich sehe die Adria wieder
mentre mi annoio in treno,
während ich mich im Zug langweile,
è uno specchio lontano, statico
sie ist Spiegel, fern, statisch
e riflette il cielo poco sereno
und sie reflektiert den trüben Himmel
di questi giorni da dimenticare
dieser zu vergessenden Tage
vissuti senza storia e il cuore
gelebt ohne Geschichte und mit dem Herzen
sotto il livello minimo del mare.
unter dem tiefsten Wasserstand des Meeres.

Certo: lasciare o prendere
Sicher: Nehmen oder lassen
il gioco non è cambiato,
das Spiel hat sich nicht geändert,
„forse è saggio sapersi arrendere“
„möglicherweise ist es klug sich ergeben zu können“
qualcuno dice tenendo il fiato,
jemand sagt, den Atem anhaltend,
„forse è saggio restare fermi ad osservare
„möglicherweise ist es klug still zu stehen und
un abbisso mediocre, guardarsi galleggiare…“
einen mittelmäßigen Abgrund beobachten, sich treiben zu sehen…“

Eccolo l’adriatico
Hier ist sie, die Adria
che viene a prenderci piano piano,
die uns Stück für Stück holen kommt
col suo ritmo matematico
e lento
mit ihrem mathematischen und langsamen Rhythmus
ecco il vecchio padre saggio
hier ist der alte weise Vater,
che non ci ama e che noi non amiamo
der uns nicht liebt und den wir nicht lieben
ecco il sonno non lontano
hier, der nicht ferne Schlaf
ecco il bicchiere dentro a cui anneghiamo…
hier, das Glas in dem wir ertrinken…

Non ho visto bambini a Rimini,
Ich habe keine Kinder in Rimini gesehen
tranne quelli delle colonie,
außer die aus den Ferienlagern
poveri soldatini minimi,
arme, kleinste Soldaten
già dati in pasto alle cerimonie,
den Feierlichkeiten bereits zum Fraß vorgeworfen
ma resistono, loro, e sanno ancora progettare
doch sie halten durch und können noch planen
argini immaginari, sponde,
imaginäre Dämme, Ufer,
dighe e barriere da non abbandonare
Deiche und Barrieren, die man nicht verlassen darf
ma poi, a sera, imbronciati in faccia al mare
doch dann am Abend, schmollend vor dem Meer
non hanno vecchi a cui domandare
haben sie keine Alten die man fragen kann
perché quest’adriatico
warum sich diese Adria
si muove così, così piano
so langsam bewegt
eppure è così fanatico
und doch ist sie so fanatisch
e forte,
und stark
perché fa scomparire sempre
weil sie immer verschwinden lässt
tutto quello che noi costruiamo
all das, was wir bauen
perché non ci abbandona mai
weil sie uns nie verlässt
e poi perché noi non lo dimentichiamo…
und dann: damit wir sie nicht vergessen …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s