A Cimma

La cima (1)

Ti sveglierai sull’indaco del mattino
Du wirst im Morgengrauen erwachen
quando la luce ha un piede in terra e l’altro in mare
wenn das Licht einen Fuß auf der Erde und einen im Meer hat
ti guarderai allo specchio di un tegamino
Du wirst dich in einer kleinen Pfanne spiegeln
il cielo si guarderà allo specchio della rugiada
der Himmel wird sich im Morgentau spiegeln
metterai la scopa diritta in un angolo
du wirst den Besen gerade in die Ecke stellen
che se dalla cappa scivola in cucina la strega
denn wenn die Hexe aus dem Rauchfang in die Küche gleitet,
a forza di contare le paglie che ci sono
la cima è già piena è già cucita
ist die Cima schon gefüllt und zugenäht
durch das ständige Zählen der Strohhalme, die da sind.

Cielo sereno terra scura
Klarer Himmel, dunkle Erde
carne tenera non diventare nera
zartes Fleisch werde nicht schwarz
non ritornare dura
werde nicht wieder hart

Bel guanciale materasso di ogni ben di Dio
Schöner, durchwachsener Speck, Grundlage von allem was das Herz begehrt
prima di battezzarla nelle erbe aromatiche
bevor du es mit den aromatischen Kräutern taufen wirst
con due grossi aghi dritto in punta di piedi
mit zwei großen Nadeln, auf Zehenspitzen
da sopra e sotto svelto la pungerai
von oben und von unten wirst du sie rasch anstechen
aria di luna vecchia di chiarore di nebbia
Luft von altem Mond, vom Schimmer eines Nebels
che il chierico perde la testa e l’asino il sentiero
so dass der Geistliche den Kopf verliert und der Esel den Pfad
odore di mare mescolato a maggiorana leggera
Geruch nach Meer gemischt mit leichtem Majoran
cos’altro fare cos’altro dare al cielo
was noch tun, was noch dem Himmel geben?

Cielo sereno terra scura
Klarer Himmel, dunkle Erde
carne tenera non diventare nera
zartes Fleisch werde nicht schwarz
non ritornare dura
werde nicht wieder hart
e nel nome di Maria
und in Maria’s Namen:
tutti i diavoli da questa pentola
andate via
alle Teufel aus diesem Kochtopf – verschwindet!

Poi vengono a prendertela i camerieri
Dann kommen die Kellner und nehmen sie dir weg
ti lasciano tutto il fumo del tuo mestiere
sie hinterlassen dir all den Rauch deines Berufes
tocca allo scapolo la prima coltellata
dem Junggesellen steht der erste Schnitt zu
mangiate mangiate non sapete chi vi mangerà
esst, esst, ihr wisst nicht, wer euch essen wird

Cielo sereno terra scura
Klarer Himmel, dunkle Erde
carne tenera non diventare nera
zartes Fleisch werde nicht schwarz
non ritornare dura
werde nicht wieder hart
e nel nome di Maria
und in Maria’s Namen:
tutti i diavoli da questa pentola
andate via
alle Teufel aus diesem Topf – verschwindet!

(1) ein typisch genuesisches Gericht: Kalbfleisch mit Füllung

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s