La canzone di Marinella

Die Geschichte von Marinella

Questa di Marinella è la storia vera
Diese ist die wahre Geschichte von Marinella
che scivolò nel fiume a primavera
die im Frühling in den Fluss glitt
ma il vento che la vide così bella
aber der Wind, der sie so schön liegen sah
dal fiume la portò sopra a una stella
trug sie vom Fluss auf einen Stern

sola senza il ricordo di un dolore
Allein, ohne Erinnerung an einen Schmerz
vivevi senza il sogno di un amore
ohne von einer Liebe zu träumen lebtest du dahin
ma un re senza corona e senza scorta
aber ein König ohne Krone und Geleit
bussò tre volte un giorno alla tua porta
klopfte dann eines Tages drei mal bei dir an

bianco come la luna il suo cappello
Weiss wie der Mond sein Hut
come l’amore rosso il suo mantello
wie die Liebe rot sein Mantel
tu lo seguisti senza una ragione
du folgtest ihm ganz ohne Grund
come un ragazzo segue un aquilone
wie ein Junge seinem Drachen folgt

E c’era il sole e avevi gli occhi belli
Und es schien die Sonne und du hattest schöne Augen
lui ti baciò le labbra ed i capelli
er küsste dir die Lippen und die Haare
c’era la luna e avevi gli occhi stanchi
der Mond schien und du hattest müde Augen
lui pose la mano sui tuoi fianchi
er legte seine Hände um deine Hüften

furono baci furono sorrisi
es gab Küsse, es gab Lächeln
poi furono soltanto i fiordalisi
dann gab es nur Kornblumen
che videro con gli occhi delle stelle
die mit den Augen der Sterne
fremere al vento e ai baci la tua pelle
im Wind und unter Küssen deine Haut beben sahen

dicono poi che mentre ritornavi
Man sagt, dass du dann, während du heimkehrtest,
nel fiume chissà come scivolavi
in den Fluss glittst, wer weiss, wie´s war
e lui che non ti volle creder morta
und er – der nicht glauben wollte, dass du tot bist –
bussò cent’anni ancora alla tua porta
klopfte noch hundert Jahre an deine Tür

questa è la tua canzone Marinella
Dies ist dein Lied, Marinella
che sei volata in cielo su una stella
die du auf einem Stern zum Himmel flogst
e come tutte le più belle cose
und wie alle schönsten Dinge
vivesti solo un giorno, come le rose
hast du nur einen Tag gelebt, wie die Rosen
e come tutte le più belle cose
und wie alle schönsten Dinge
vivesti solo un giorno, come le rose
hast du nur einen Tag gelebt, wie die Rosen

Das Lied basiert auf einer wahren Begebenheit, dem Raubmord an einer 16 jährigen Prostituierten.

In meinem Lied habe ich versucht ihr Leben neu zu erfinden und ihren Tod zu versüssen.(FdA)

Das Stück bringt den Durchbruch für den bis dahin nicht gerade erfolgreichen
De Andrè. Er schrieb selber:
Wenn eine wunderbare Stimme 1968 ‚La canzone
di Marinella‘ nicht interpretiert hätte, aller Wahrscheinlichkeit nach hätte
ich dann mein Jura-Studium beendet und wäre Rechtsanwalt geworden. Ich danke Mina,
dass sie die Karten zu meinem Vorteil gezinkt hat, auch zum Vorteil meiner
virtuellen Mandanten.
Aus „Vita di Fabrizio De André“, Luigi Viva

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s