Le Passanti

Die Passantinnen

Io dedico questa canzone
Ich widme dieses Lied
ad ogni donna pensata come amore
Jeder Frau, die als Geliebte betrachtet wurde
in un attimo di libertà
In einem Augenblick der Freiheit
a quella conosciuta appena
Der, die ich kaum kennen gelernt habe
non c’era tempo e valeva la pena
Wir hatten keine Zeit und doch hätte es sich gelohnt
di perderci un secolo in più.
Ein ganzes Jahrhundert zu verlieren.

A quella quasi da immaginare
Der, die man sich fast nur vorstellen kann,
tanto di fretta l’hai vista passare
So schnell hast du sie vorbei huschen sehen
dal balcone a un segreto più in là
Vom Balkon zu einem entfernteren Geheimnis
e ti piace ricordarne il sorriso
Und du liebst es, dich an ihr Lächeln zu erinnern,
che non ti ha fatto e che tu le hai deciso
Das sie dir nicht geschenkt hat und das du entschieden hattest
in un vuoto di felicità.
In einer Leere aus Glück.

Alla compagna di viaggio
Der Reisegefährtin,
i suoi occhi il più bel paesaggio
Ihre Augen, die schönste Landschaft,
fan sembrare più corto il cammino
Lassen dir den Weg viel kürzer erscheinen
e magari sei l’unico a capirla
Und vielleicht bist du der Einzige, der sie versteht
e la fai scendere senza seguirla
Und du lässt sie aussteigen ohne ihr zu folgen
senza averle sfiorato la mano.
Ohne ihre Hand berührt zu haben.

A quelle che sono già prese
Denen, die schon genommen wurden
e che vivendo delle ore deluse
Und denen während sie enttäuschte Stunden erleben,
con un uomo ormai troppo cambiato
Mit einem mittlerweile zu sehr veränderten Mann
ti hanno lasciato, inutile pazzia,
Dich, unnötige Verrücktheit,
vedere il fondo della malinconia
Die Tiefe der Melancholie haben erleben lassen
di un avvenire disperato.
Einer verzweifelten Zukunft.

Immagini care per qualche istante
Wertvolle Bilder für einige Augenblicke,
sarete presto una folla distante
Ihr werdet schon bald eine ferne Menge sein
scavalcate da un ricordo più vicino
Überflügelt von einer jüngeren Erinnerung
per poco che la felicità ritorni
Wenn auch kurz das Glück zurückkehren mag
è molto raro che ci si ricordi
Es ist sehr selten, dass man sich
degli episodi del cammino.
An die Episoden des Weges erinnert.

Ma se la vita smette di aiutarti
Doch wenn das Leben aufhört dir zu helfen
è più difficile dimenticarti
Ist es schwieriger einfach
di quelle felicità intraviste
Das erahnte Glück zu vergessen,
dei baci che non si è osato dare
Die Küsse, die man nicht gewagt hat zu geben,
delle occasioni lasciate ad aspettare
Die Gelegenheiten, die man nicht ergriffen hat,
degli occhi mai più rivisti.
Die Augen, die man nie wieder gesehen hat.

Allora nei momenti di solitudine
Dann, in den Augenblicken der Einsamkeit
quando il rimpianto diventa abitudine,
Wenn das Bedauern zur Gewohnheit wird,
una maniera di viversi insieme,
Eine Art des Zusammenlebens,
si piangono le labbra assenti
Beweint man die entrückten Lippen
di tutte le belle passanti
All dieser schönen Passantinnen,
che non siamo riusciti a trattenere
Die wir nicht festhalten konnten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s