Adelante! Adelante!

Vorwärts! Vorwärts!

Passa correndo lungo la statale
un autotreno carico di sale.
Adelante! Adelante!
C’è un uomo al volante,
ha due occhi che sembra un diavolo!
Adelante! Adelante!
È in arrivo, è distante,
alla fine di questo tavolo.

Es zieht vorbei entlang der Landstraße
Ein mit Salz beladener Lastzug
Vorwärts! Vorwärts!
Ein Mann sitzt am Steuer,
hat zwei Augen, die wie die eines Teufels aussehen
Vorwärts! Vorwärts!
Er ist fast da, er ist weit weg,
am Ende dieser Tafel.

Di questo cavolo di pianura,
di questa terra senza misura,
che già confonde la notte e il giorno,
e la partenza con il ritorno,
e la ricchezza con il rumore,
ed il diritto con il favore,
e l’innocente col criminale,
ed il diritto col carnevale.

Dieser verdammten Ebene,
Von diesem maßlosen Land,
Das bereits die Nacht und den Tag verschwimmen lässt,
und die Abreise mit der Rückkehr,
und den Reichtum mit dem Lärm,
und das Recht mit der Gefälligkeit,
und den Unschuldigen mit dem Kriminellen,
und das Recht mit dem Karneval.

Passa correndo lungo la statale
un autotreno carico di sale.
Da Torino a Palermo,
dal cielo all’inferno,
dall’Olimpico al Quirinale.
Da Torino a Palermo,
dal futuro al moderno,
dalle fabbriche alle lampare.

Es zieht vorbei entlang der Landstraße
Ein mit Salz beladener Lastzug.
Von Turin nach Palermo,
Vom Himmel in die Hölle,
vom Olympia Stadion zum Quirinal.
Aus der Zukunft in die Moderne,
von den Fabriken zu den Nachtleuchten.

In questa terra senza più fiumi,
in questa terra con molti fumi
Tra questa gente senza più cuore,
e questi soldi che non hanno odore,
e queste strade senza più legge,
e queste stalle senza più gregge,
senza più padri da ricordare,
e senza figli da rispettare.

In diesem Land ohne Flüsse,
in diesem Land mit viel Rauch.
Zwischen diesen herzlosen Menschen,
und dieses Geld, das keinen Duft hat,
und diese gesetzlose Straßen,
und diese Ställe ohne Herden,
keine Väter mehr, an die man sich erinnern kann,
ohne Kinder, die man respektieren kann.

Passa correndo lungo la statale
un autotreno carico di sale.
Adelante! Adelante!
C’è un uomo al volante,
c’è un ombra sulla pianura.
Adelante! Adelante!
Il destino è distante,
alla fine dell’avventura.

Es zieht vorbei entlang der Landstraße
Ein mit Salz beladener Lastzug.
Vorwärts! Vorwärts!
Es sitzt ein Mann am Steuer,
es liegt ein Schatten auf der Ebene.
Vorwärts! Vorwärts!
Das Schicksal ist noch entfernt
Am Ende des Abenteuers.

Che si nasconde in un polverone,
nell’orizzonte di un acquazzone,
e nei vapori della benzina,
diventa musica nella mattina,
e meraviglie sudamericane,
e companatico senza pane,
arcobaleno sotto le scale,
e paradiso nel temporale.

Dass sich in eine Stauwolker versteckt,
am Horizont eines Wolkenbruchs,
in den Benzindämpfen,
wird Musik am Morgen,
und Südamerikanische Wunder,
und Brotbelag ohne Brot,
Regenbogen unter den Treppen,
und Paradies im Gewitter.

Passa correndo lungo la statale
un autotreno carico di sale…

Es zieht vorbei entlang der Landstraße
Ein mit Salz beladener Lastzug…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s