Compagni di Viaggio

Mitreisende

Avevano parlato a lungo di passione e spiritualità.
E avevano toccato il fondo della loro provvisorietà.
Lei disse sta arrivando il giorno,
chiudi la finestra o il mattino ci scoprirà.
E lui sentì crollare il mondo,
sentì che il tempo gli remava contro,
schiacciò la testa sul cuscino,
per non sentire il rumore di fondo della città.
Una tempesta d’estate lascia sabbia e calore.
E pezzi di conversazione nell’aria e ancora voglia d’amore.

Sie hatten lange über Leidenschaft und Spiritualität geredet.
Und sie hatten den Grund ihrer Vorläufigkeit berührt.
Sie sagte, der Tag bricht gleich herein,
schließe das Fenster, andernfalls wird der Morgen uns entdecken.
Und er fühlte die Welt zusammenbrechen,
Fühlte, dass die Zeit gegen ihn ruderte,
drückte seinen Kopf in das Kissen,
um nicht das Hintergrundgeräusch der Stadt zu hören.
Ein Unwetter im Sommer hinterlässt Sand und Hitze.
Und Bruchstücke einer Unterhaltung in der Luft und noch mehr Verlangen nach Liebe.

Lei chiese la parola d’ordine, il codice d’ingresso al suo dolore.
Lui disse „Non adesso, ne abbiamo già discusso troppo spesso,
aiutami piuttosto a far presto,
il mio volo lo sai partirà tra poco più di due ore.
Sentì suonare il telefono nella stanza gelata
e si svegliò di colpo e capì di averla solo sognata.
Si domandò con chi fosse e pensò „E‘ acqua passata“.
E smise di cercare risposte, sentì che arrivava la tosse,
si alzò per aprire le imposte,
ma fuori la notte sembrava appena iniziata.

Sie fragte nach der Parole, den Zugangscode zu ihrem Schmerz.
Er sagte „nicht jetzt, wir haben schon zu oft darüber gesprochen,
hilf mir lieber mich zu beeilen,
du weißt, dass mein Flug in gut zwei Stunden geht.
Er hörte das Telefon in dem eiskalten Zimmer läuten
Und erwachte schlagartig und begriff, dass er nur von ihr geträumt hatte.
Er fragte sich, mit wem sie wohl zusammen wäre und dachte “ es ist Schnee von gestern“.
Und er hörte auf, Antworten zu suchen, spürte den Husten kommen,
stand auf, um die Läden zu öffnen,
doch draußen schien die Nacht gerade erst begonnen zu haben.

Due buoni compagni di viaggio non dovrebbero lasciarsi mai.
Potranno scegliere imbarchi diversi, saranno sempre due marinai.
Lei disse misteriosamente „Sarà sempre tardi per me quando ritornerai“.
E lui buttò un soldino nel mare, lei lo guardò galleggiare, si dissero „Ciao!“
per le scale e la luce dell’alba da fuori sembrò evaporare.

Zwei gute Reisegefährten sollten sich nie verlassen.
Sie können auf verschiedene Schiffe anheuern, werden aber immer zwei Matrosen sein.
Sie sagte geheimnisvoll „es wird für mich immer spät sein, wenn du zurückkommst“.
Und er warf eine Münze ins Meer, sie sah sie treiben, sie sagten sich
„Ciao!“
auf den Treppen und das Licht des Morgengrauens schien zu verdampfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s