L’Avvelenata

Die Vergiftete

Ma s‘ io avessi previsto tutto questo, dati causa e pretesto, le attuali conclusioni
credete che per questi quattro soldi, questa gloria da stronzi, avrei scritto canzoni;
va beh, lo ammetto che mi son sbagliato e accetto il „crucifige“ e così sia,
chiedo tempo, son della razza mia, per quanto grande sia, il primo che ha studiato…

Hätte ich all das vorausgesehen, Daten, Ursache und Vorwand, die aktuellen Schlussfolgerungen
glaubt ihr, dass ich für diese paar Groschen, für diesen Scheiss Ruhm
Lieder geschrieben hätte?
Na gut, ich gebe es zu, ich habe mich geirrt und akzeptiere das „kreuzigt ihn“ und so geschehe es,
Ich brauche Zeit, bin von meiner eigenen Rasse – so sehr wichtig ich auch bin – der erste der studiert hat…

Mio padre in fondo aveva anche ragione a dir che la pensione è davvero importante,
mia madre non aveva poi sbagliato a dir che un laureato conta più d‘ un cantante:
giovane e ingenuo io ho perso la testa, sian stati i libri o il mio provincialismo,
e un cazzo in culo e accuse d‘ arrivismo, dubbi di qualunquismo, son quello che mi resta…

Mein Vater hatte im Grunde genommen Recht als er sagte, die Pension sei wichtig
Meine Mutter lag nicht falsch, als sie sagte, dass ein Studierter mehr zählt als ein Sänger:
Jung und naiv habe ich den Kopf verloren, sei es durch die Bücher oder durch meine Provinzialität,
und ein Schwanz im Arsch und Anklagen wegen Karrieremacherei, Verdacht auf qualunquismo (1), ist, was mir bleibt…

Voi critici, voi personaggi austeri, militanti severi, chiedo scusa a vossìa,
però non ho mai detto che a canzoni si fan rivoluzioni, si possa far poesia;
io canto quando posso, come posso, quando ne ho voglia senza applausi o fischi:
vendere o no non passa fra i miei rischi, non comprate i miei dischi e sputatemi addosso…

Ihr Kritiker, ihr harten Persönlichkeiten, ihr strenge Militanten, ich bitte euch um Verzeihung
Aber ich habe nie gesagt, dass man mit Liedern Revolution macht, oder dass man damit Poesie machen kann;
Ich singe, wenn ich kann, wie ich kann, wenn ich darauf Lust habe ohne Applaus oder Pfiffe:
Verkaufen oder nicht zählt nicht zu meinen Risiken, kauft nicht meine Platten und bespuckt mich doch…

Secondo voi ma a me cosa mi frega di assumermi la bega di star quassù a cantare,
godo molto di più nell‘ ubriacarmi oppure a masturbarmi o, al limite, a scopare…
se son d‘ umore nero allora scrivo frugando dentro alle nostre miserie:
di solito ho da far cose più serie, costruire su macerie o mantenermi vivo…

Was glaubt ihr eigentlich, was mich dazu bringt, die Scherereien auf mich zu nehmen, um hier oben zu stehen um zu singen
Ich geniesse es viel mehr mich zu betrinken oder mich selbst zu befriedigen oder, schlimmstenfalls zu vögeln…
Wenn ich übel gelaunt bin, dann schreibe ich und wühle in unserem Elend:
Üblicherweise habe ich ernstere Dinge zu tun, auf Trümmer bauen oder mich einfach am Leben halten

Io tutto, io niente, io stronzo, io ubriacone, io poeta, io buffone, io anarchico, io fascista,
io ricco, io senza soldi, io radicale, io diverso ed io uguale, negro, ebreo, comunista!
Io frocio, io perchè canto so imbarcare, io falso, io vero, io genio, io cretino,
io solo qui alle quattro del mattino, l’angoscia e un po‘ di vino, voglia di bestemmiare!

Ich Alles, ich Nichts, ich Arschloch, ich Trunkenbold, ich Poet, ich Narr, ich Anarchist, ich Faschist,
ich reich, ich ohne Geld, ich radikal, ich anders und ich gleich, Neger, Jude, Kommunist!
Ich Schwuchtel, ich kann verladen, weil ich singen kann, ich falsch, ich wahr, ich Genie, ich Idiot,
ich alleine hier um vier Uhr morgens, die Angst und ein wenig Wein, Lust zu fluchen!

Secondo voi ma chi me lo fa fare di stare ad ascoltare chiunque ha un tiramento?
Ovvio, il medico dice „sei depresso“, nemmeno dentro al cesso possiedo un mio momento.
Ed io che ho sempre detto che era un gioco sapere usare o no ad un certo metro:
compagni il gioco si fa peso e tetro, comprate il mio didietro, io lo vendo per poco!

Was glaubt ihr eigentlich, was mich dazu bringt hier zu bleiben und zuzuhören, jeder hat ein Zipperlein
Logisch, der Arzt sagt, du bist deprimiert, nicht einmal auf dem Scheisshaus habe ich einen Augenblick für mich.
Und ich, der immer gesagt hat, dass es ein Spiel ist, einen bestimmten Massstab benützen zu können oder nicht
Spielkameraden, es wird schwer und düster, kauft meinen Hintern, ich verkauf ihn billig!

Colleghi cantautori, eletta schiera, che si vende alla sera per un po‘ di milioni,
voi che siete capaci fate bene a aver le tasche piene e non solo i coglioni…
Che cosa posso dirvi? Andate e fate, tanto ci sarà sempre, lo sapete,
un musico fallito, un pio, un teorete, un Bertoncelli o un prete a sparare cazzate!

Kollegen Liedermacher, auserwählte Schar, die sich jeden Abend für ein paar Millionen verkauft,
ihr, die fähig seid, tut gut daran, volle Taschen zu haben und nicht nur die Eier…
was soll ich euch sagen? Geht und tut, denn es wird immer – das wisst ihr – einen gescheiteten Musiker geben, einen Gutgläubigen, einen Theoretiker, einen Bertoncelli (2) oder einen Priester, der Scheissdreck von sich gibt!

Ma s‘ io avessi previsto tutto questo, dati causa e pretesto, forse farei lo stesso,
mi piace far canzoni e bere vino, mi piace far casino, poi sono nato fesso
e quindi tiro avanti e non mi svesto dei panni che son solito portare:
ho tante cose ancora da raccontare per chi vuole ascoltare e a culo tutto il resto!

Hätte ich all das vorausgesehen, Daten, Ursache und Vorwand, hätte ich dasselbe getan,
es gefällt mir, Lieder zu komponieren, Wein zu trinken, es gefällt mir, Krach zu schlagen, ausserdem bin ich blöd geboren und deswegen mache ich weiter und ziehe die Kleider nicht aus, die ich üblicherweise trage:
ich habe denen noch so viel zu erzählen, die mir zuhören wollen und der Rest kann mich am Arsch lecken!

(1) Apolitische, parteifeindliche Bewegung in Italien nach dem zweiten Weltkrieg
(2) Riccardo Bertoncelli: italienischer Musik-Journalist

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s