Si chiamava Gesu

Er hiess Jesus

Venuto da molto lontano
Er kam von weit her
A convertire bestie e gente
Um Menschen und Tiere zu bekehren
Non si puo dire non sia servito a niente
Man kann nicht sagen, es hätte nichts genutzt,

Perche‘ prese la terra per mano
Weil er die Welt an der Hand nahm
Vestito di sabbia e di bianco
Gekleidet in Sand und in Weiss
alcuni lo dissero Santo
manche sprachen ihn heilig
per altri ebbe meno virtu‘
für andere war er weniger tugendhaft
si faceva chiamare Gesu‘
er liess sich Jesus nennen:
Non intendo cantare la gloria
Ich will nicht Ruhm besingen
Ne invocare la grazia e il perdono
Weder um die Gunst und die Gnade flehen
Di chi penso non fu‘ altri che un uomo
Von einem von dem ich denke er wäre nichts anderes als ein Mann gewesen
Come Dio passato alla storia
Der als Gott in die Geschichte einging
Ma inumano e‘ pur sempre l’amore
Nicht menschlich muss die Liebe sein
Di chi rantola senza rancore
Dessen der ohne Groll flüsternd
Perdonando con l’ultima voce
Vergebend mit letzter Stimme
Chi lo uccide fra le braccia di una croce
Denjenigen, die ihn am Kreuz umgebracht hatten
E per quelli che l’ebbero odiato
Und für die, die ihn gehasst hatten
Nel Getzemani pianse l’addio
In Getzemane weinte er den Abschied
Come per chi l’adoro‘ come Dio
Genau so wie für den, der ihn angebetet hatte, wie einen Gott
Che gli disse „sia sempre lodato“
Und “gepriesen sei’s Du” zu ihm gesagt hatte
Per chi gli porto in dono alla fine
Für den, der ihm als letzte Gabe brachte
Una lacrima o una treccia di spine
Eine Träne oder eine Dornenkrone
Accetando ad estremo saluto
Als letzter Gruss nahm er hin
La preghiera l’insulto e lo sputo
Das Gebet die Beleidigung und die Spucke
E mori‘ come tutti si muore
Und er starb wie jeder stirbt
Come tutti cambiando colore
Wie jeder die Farbe wechselnd
Non si puo dire che sia servito a molto
Man kann nicht sagen es hätte viel genutzt
Perche il male dalla terra non fu tolto
Weil das Böse von der Welt nicht genommen wurde
Ebbe forse un po‘ troppe virtu‘.
Er hatte vielleicht zu viele Tugenden
Ebbe un volto ed un nome Gesu‘
Er hatte ein Gesicht, einen Namen: Jesus
Di Maria dicono fosse il figlio
Sie sagten er sei Maria’s Sohn gewesen
Sulla croce sbianco come un giglio
Auf dem Kreuz wurde er blass wie eine Lilie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s